Zu Hause gesucht

Auf dieser Seite werde ich einige Hunde des Tierheims Mönchengladbach vorstellen, die ein neues zu Hause suchen.

Falls ein Interresse an dem ein oder anderen Hund besteht, könnt ihr euch an mich oder direkt ans Tierheim Mönchengladbach  wenden.

Bitte beachten Sie, dass Hunde mit * Hunde der Anlage 1, LHV des Landes NRW sind. Voraussetzung für die Haltung dieser Hunde ist die Einverständniserklärung des Ordnungsamtes (schriftliche Erlaubnis des Vermieters muss vorliegen), ein einwandfreies Führungszeugnis, eine Hunde-Haftpflichtversicherung und das Ablegen eines Sachkundenachweises. Für die Maulkorbbefreiung muss der neue Halter mit seinem Hund einen Wesenstest absolvieren (gerne beraten wir Sie und sind bei allen nötigen Auflagen behilflich).

Bitte beachten Sie, dass Hunde mit ** Hunde der Anlage 2, LHV des Landes NRW sind. Voraussetzung für die Haltung dieser Hunde ist ein einwandfreies Führungszeugnis, das Ablegen eines Sachkundenachweises, eine Hunde-Haftpflichtversicherung und die ordnungsbehördliche Erlaubnis. 

 

 

 

Michael

 

Michael ist ein ca. 11 Jahre alter Jagdhundmixrüde und ein echter Problemhund in unserem Tierheim. Er wurde vom Ordnungsamt eingezogen. Michael hat in seinem Leben nicht viel Aufmerksamkeit erfahren. Er legt daher keinen großen Wert auf Streicheleinheiten und enge Beziehungen zu Menschen. Er mag jedoch nicht ganz auf den Kontakt zu Zweibeinern verzichten, denn die können ihm stundenlang seinen Lieblingsball werfen, den er dann unermüdlich wieder zurückträgt. Ein Garten sollte unbedingt vorhanden sein, denn Michael liebt es, sich draußen aufzuhalten. Michael braucht auch einen Garten zum Roden. Denn sein Gehege hat er bis zum letzten Ast abgerodet. Da er seine Unabhängigkeit liebt, eignet er sich nicht als Spielkamerad für kleine Kinder. Am liebsten würde er als Einzelhund leben, obwohl er sich mit Hündinnen gut versteht. Hier werden Menschen gesucht, die Michael so nehmen, wie er ist. 

 

 

 

Shakur*

  

Shakur ist ein ca. 4jähriger American Staffordshire Terrierrüde. Shakur ist wegen schlechter Haltung vom Ordnungsamt eingezogen wurden. Er ist total verschmußt und springfreudig. Wie man auf den Fotos sieht ist Shakur ein absoluter "Spielhund". Mit Begeisterung apportiert er Stock und Ball. Dadurch das es ein wahres Kraftpaket ist, sollte der Stock schon etwas stabiler sein. Shakur ist ausgesprochen freundlich und verspielt. Er braucht noch Erziehung, aber beim lernen ist er immer sehr konzentriert. Wir wünschen uns für Shakur hundeerfahrene Hände, denn er ist ein sehr kräftiger Hund, der dominant ist und soll daher auch nicht zu kleinen Kindern. Dabei versteht er sich mit fast allem, außer mit anderen Rüden und Katzen.

  

 

 

Rocko**

 

Rocko ist ein ca. 3 Jahre alter deutscher Schäferhund-Rottweilermischlingsrüde. Rocko ist kastriert und stubenrein. Er ist erzogen und ist verträglich mit Hündinnen. Aufgrund seiner Rasse braucht er einen hundeerfahrenen und konsequenten Halter. Rocko hat einen Jagdtrieb, den er auch auf Jogger und Radfahrer anwendet. Rocko hat den Wesenstest bestanden. 

 

 

 

Missy*

 

  

Missy ist eine ca. 5 Jahre alte Staffordshirehündin. Sie kommt auch vom selben Besitzer wie meine Ricky. Sie wurde als Brutmaschine benutzt und hat dementsprechend auch sehr stark hängende Zitzen. Ansonsten ist sie sehr geduldig, ruhig und verschmußt. Jedoch verträgt sie sich nicht mit allen Hunden und sollte nicht an eine Familie mit kleinen Kindern vermittelt werden. 

 

 

 

Gina**

Gina ist eine 3 Jahre alte Rottweilerhündin. Sie wurde wegen Wohnungswechsel abgegeben. Gina ist stubenrein und kann bis zu 8 Stunden alleine bleiben. Sie ist gut erzogen und fährt gerne Auto. Gina ist lieb, aber auch ängstlich. Gina ist verträglich mit Rüden und Hündinnen. Auch mag sie Katzen und Kleintiere. Sie würde sich in einer Familie mit Kindern sehr wohl fühlen. Auf dem unteren Foto sieht man Gina (links) mit ihrem Freund Mutz.

 

 

 

Raoul*

 

Raoul ist ein 7 Jahre alter Bullterrier, der vom Ordnungsamt eingezogen wurden ist. Es lag aber nicht an ihm, sondern an seiner Besitzerin, sie konnte nämlich nicht mehr mit ihm umgehen. Raoul ist ein liebenswerter Hund, der sehr gut an der Leine geht. Mit Hündinnen ist er verträglich, doch Rüden mag er überhaupt nicht. Deshalb kam es auch dazu, das er sich mit Shakur gebissen hatte. Jedoch ist bei beiden nichts schlimmeres passiert. Raoul ist sehr sauber, das heißt das er noch nicht mal in seine Box macht. Er ist sehr verschmußt und hatte den typischen "Bulli-Humor". Raoul war schon einmal vermittelt zu einer Familie mit einem kleinen Kind und einer anderen Bullihündin. Er kam jedoch zurück, weil er angeblich das Kind beißen wollte. Dazu muss man jedoch sagen, das das Kind Raoul geärgert hat. Aus diesem Grund sollte Raoul nicht zu ganz kleinen Kindern.

 

 

Lucky

Lucky ist ein ca. 3 Jahre alter Münsterländermischlingsrüde. Lucky hat schon eine richtige Odysee hinter sich. Er kommt ursprünglich aus dem Tierheim Heinsberg und ist dann wieder aus einer Vemittlung zurück gekommen, weil er ein Kind gebissen hat. Lucky sollte eingeshläfert werden und deshalb übernahm seine Gassigängerin ihn. Sie konnte ihn aber nicht behalten da sie lange arbeiten gehn. Sie fand dann ein neues zu Hause für Lucky. Dort hat er die Nachbarskinder gebissen. Daraufhin kam er zu uns ins Tierheim und ist jetzt nach ein paar Monaten zurüpck gekommen, wei er einen Bekannten der Familie stark ins Gesicht gebissen hat. Lucky kann nur zu absolut hundeerfahrenen Menschen, am besten wäre eine Einzelperson, da er sich nur auf eine Bezugsperson einstellt. Er soll nicht zu Kindern, ist aber gut erzogen und mag andere Hunde.

 

 

 

 

Ben

Ben ist ein 3 Jahre alter Rüde. Was in ihm steckt, weiß man so genau nicht. Darüber ist man geteilter Meinung. Er war schon mal bei uns und dort war er als Pyrenäenberghundmix eingetragen. Jetzt ist man der Meinung das ein Schäferhund drin stecken könnte. Jedenfalls ist Ben vor ein paar Monaten vermittelt wurden und kam nun zurück, weil er ein Kind in die Bauchseite gebissen hat. Es ist so gewesen, das ein Kind seinem Herrchen ums Bein gegriffen hat und da Ben einen sehr starken Beschützerinstinkt hat, dachte er das Kind greift sein Herrchen an. So landete er wieder bei uns. Er sollte nun in erfahrene Hände und nicht zu Kindern da er auch zur Dominanz zeigt. Ben ist vertäglich mit Hündinnen und ist gut erzogen.

 

 

Sammy

Sammy ist ein 6 Jahre alter Malamuterüde. Sammy ist leinenführig und fährt gerne Auto. er war auch schon einmal vermittelt, ist aber zurück gekommen da er gebissen hat. Dies hatte aber seinen Grund. Sammy ist sehr futterneidisch und spielzeugneidisch. Das wußten die Leute, aber sie provozierten ihn, indem sie ihm ein Leckerli hinhielten, es wieder wegzogen und ein Küsschen verlangten. Sammy biss dem Mann dann ins Gesicht. Deshalb sollte Sammy jetzt zu Menschen die sich mit der Rasse auskennen. Er ist vertäglich mit anderen Hunden, sollte aber nicht zu Kindern.

 

 

Spike*

 

Spike ist ein kastrierter Staffordshirerüde, der Mitte November 2002 ins Tierheim kam. Er wurde vom Ordnungsamt eingewiesen, die genaue Begründung ist jedoch nicht bekannt. Spike ist ein ganz lieber Kerl und meiner Meinung nach wunderschön. Spike kann in eine Familie mit Kindern vermittelt werden, da er sie aus seinem alten zu Hause kennt. Spike hat eine Narbe über der Nase, die wahrscheinlich daher kommt das Spike sehr stark an der Leine zieht und seine ehemaligen Besitzer sehr am Halti gezogen haben. Mit Hündinnen versteht sich Spike gut, von Rüden sollte man sich jedoch fern halten. Spike ist ein sehr gutmütiger Hund, der allerdings bei Fremden erst mal misstrauisch ist. Spike weist eindeutig jagdtrieb auf.

   

 

Prinz*

 

Prinz ist ein ca. 3 Jahre alter Bullterrier - Berner Sennenmixrüde. Prinz ist schon seit über 2 Jahren im Tierheim. Als er ins Tierheim kam, hat man mit ihm den Wesenstest gemacht, den er aber nicht bestanden hat, weil er auf alles und jeden los gegangen ist. Erst recht bei Kindern. Vor ungefähr einem Jahr bekam er eine sehr nette Betreuerin, die aus Prinz einen wundervollen Hund gemacht hat. Er hört auf`s Wort und ist sehr gut erzogen. Nach einem halben Jahr holte sie Prinz zu sich nach Hause. 6 Monate hat sie Prinz ein wunderschönes zu Hause gegeben, doch desto länger er dort war, steigerte sich seine Aggressivität gegen Kinder. Er griff ohne Vorankündigung Kinder an, jedoch trug er immer einen Maulkorb. Die anderem Mieter des Hauses drohten der Frau. Sie konnte die Verantwortung für Prinz nicht länger übernehmen und gab ihm schweren Herzens wieder im Tierheim ab. Prinz verträgt sich nur bedingt mit Hündinnen und mag absolut keine Rüden. Er kann bis zu 8 Stunden alleine bleiben ohne irgendwas kaputt zu machen. Prinz soll jetzt in ein zu Hause wo keine Kinder sind und auch keine Kinder in der näheren Umgebung. Katzen und Kleintiere mag Prinz nicht. Sein Lieblingsspielzeug sind Bälle. Er ist eigentlich einer echter Traumhund und würde für seine Leute durch`s Feuer gehen.

 

 

 

 

Lady

Lady ist ein 6 Jahre alte Schäferhundmix, die zusammen mit ihrer Tochter Josie im Tierheim abgebeben wurde. Die Leute konnten sich die Wohnung und die Hunde nicht mehr leisten. Josie wurde jedoch schnell vermittelt. Lady ist etwas problematisch. Sie war auch schon einmal vermittelt, ist jedoch zurück gekommen weil sie zwei mal gebissen hat. Lady ist ein sehr bellfreudiger Hund, der sich auch mit Rüden versteht. Mit Hündinnen muss man es testen. Sie ist sehr aktiv und weil sie gerne arbeitet, braucht Lady einen hundeerfahrenen Menschen, der ihr einen Job bietet. Kinder in der neuen Familie sollten mindestens ca. 14 Jahre alt sein.

 

 

Maja

Maja ist eine ca. 10 Jahre alte Schnauzermischlingshündin. Sie kam als Fundhund ins Tierheim und war anfangs sehr ängstlich. Maya ist eine sehr liebe und ruhige Hündin. Sie versteht sich mit anderen Hunden, aber sie möchte lieber ein zu Hause als Einzelhund. Sie ist etwas schwerhörig, bewegt sich jedoch sicher in ihrer Umgebung. Kinder im neuen, ruhigen Haushalt sollten nicht zu klein sein, weil sie durch das schlechte Hören etwas schreckhaft ist. Maya ist sehr verschmust und kann stundenweise alleine bleiben.


 

Tequilla*

 

Tequilla ist ein ca. 1 Jahr alter kastrierter Staffordshire Terrierrüde. Tequilla wurde vom Ordnungsamt eingewiesen. Er hatte in der Stadt ein Kind am Hosenbund gezerrt, das hingefallen war. Sofort kamen ca. 10 Leute, die Tequilla zusammen getreten haben. Daraufhin kam er total verängstigt ins Tierheim. Niemand kam an ihn ran. Er knurrte in der hintersten Ecke, sobald man ihm näher kam. Marko, ein Tierpfleger legte dann ein T-shirt von sich in seine Box. Es daurte ein paar Tage und Tequilla liebte Marko über alles. Marko konnte alles mit Tequilla machen und Tequilla freute sich immer total Marko zu sehen, obwohl Tequilla hier oft seine Dominanz zeigte. Mittlerweile hat Tequilla sich an einige Leute gewöhnt, Fremden gegenüber ist er sehr misstrauisch und knurrt. Er ist ein dominanter Rüde und ein Leinenbeißer. Es ist kaum möglich mit ihm spazieren zu gehen. Er soll nun an erfahrene Hände vermittelt werden, die sich mit schwierigen Hunden auskennen und ihn erziehen. Mit Hündinnen ist Tequilla verträglich.

 

 

 

 

Anko

 

Anko ist ein ca. 12 Jahre alter Münsterländermischlingsrüde. Er kam Anfang Januar 2003 als Fundhund ins Tierheim und war erst sehr ängstlich. Als er ca. 1 Woche im Tierheim war, biss er einem ehrenamtlichen Helfer in die Hand. Er hatte Anko am Halsband gepackt und wollte ihn umsetzen. Es stellte sich heraus das Anko sehr schlecht sehen kann und man muss ihn immer ansprechen bevor man ihn anfasst. Auch ist Anko herzkrank und braucht täglich eine Tablette. Anko sucht jetzt einen Rentner oder eine Rentnerin, bei dem es eher ruhig zu geht. Er bindet sich eng an eine Einzelperson und will unbedingt noch oft gemütlich mit ihr spazieren gehen. Auto fahren mag Anko nicht, mit anderen Hunden ist Anko verträglich. Katzen findet er auch nicht toll. Wo kann Anko seinen Lebensabend verbringen?

 

 

 

 

Mutz

 

Mutz ist ein Rottweilerrüde und nicht ganz einfach. Er ist sehr dominant und sollte nur in erfahrene Hände vermittelt werden. Mutz hatte auch schon Interessenten, allerdings hat er den Sohn und den Mann nicht mehr ins Haus gelassen. Als sie rein kamen, knurrte er sie an. Mutz war auch schon einmal vermittelt, ist jedoch zurück gekommen, weil er sich mit der Hündin nicht vertragen hat. Im Tierheim zeigt er sich allerdings mit Hündinnen sehr verträglich. Hinter Gittern zeigt er sich auch nicht gerade von seiner tollsten Seite. Wenn die Besucher ganz nah am Gitter stehen, geht er knurrend hoch. Er macht sich da einen Spaß drauß, die Leute zu erschrecken. Bei Fremden ist er etwas misstrauisch, Auto fahren ist okay für ihn. Mutz ist aber auch sehr gut erzogen, er kann Sitz, Platz, Pfote etc. Auch liebt er Fangspiele über alles. Mutz ist übrigens unkopiert, das macht ihn besonders hübsch. Wenn jemand Mutz von Anfang an zeigt wer der Boss ist, würde er für seinen Besitzer durch`s Feuer gehen.

 

 

 

 

Lisa*

 

Lisa ist eine kastrierte 9 Jahre alte Staffordshire Terrierhündin. Sie kam ursprünglich als Fundhund ins Tierheim, doch der Vater des Besitzers meldete sich einige Wochen später. Er erzählte das Lisa bei seinem Sohn in sehr schlechten Verhältnissen gelebt hat un er sie schon mehrmals aufgepäppelt hat. Lisa hat noch keine negative Seite von sich gezeigt. Sie verträgt sich auch mit allen Hunden. Trotz ihrer 9 Jahre ist Lisa noch sehr verspielt und liebt Bälle über alles. Sie mag Kinder, aber keine Katzen. Sie sucht ganz dringend ein neues zu Hause, da sie im Tierheim sehr leidet und nur weint.

 

 

 

                                                              

 

 

 


 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!