meinericki

Kaum zu glauben, aber mein größter Traum ist am 17.08.2002 wahr geworden. Endlich konnten wir Ricky zu uns nach Hause holen. Ich kann es noch garnicht fassen und schaue sie die ganze Zeit an um sicher zu gehen, das ich nicht träume. Und jeden Tag, kann ich in ihre treuen Augen blicken und ich bin einfach nur glücklich.

                              

Ricky ist eine ca. 5jährige American Staffordshirehündin und war seit November 2001 bis zum 17.08.2002 im Tierheim Mönchengladbach. Sie wurde mit noch 9 weiteren Hunden vom Ordnungsamt eingezogen. 
Sie hat in einem Bretterverschlag gelebt, und wurde als Brutmaschine benutzt. Oft wurde Ricky grundlos verprügelt und das erklärt auch warum sie am Anfang Fremden Leute gegenüber zurückhaltend, misstrauisch und ein wenig ängstlich reagiert. Als sie ins Tierheim kam, hatte sie nur Vertrauen zu einem Tierwärter. Mit keinem anderen ging sie sonst spazieren. Sie legte sich bei jemand Fremden einfach auf den Boden und bewegte sich keinen Zentimeter. Das ist auch der Grund, warum sie fast nie aus ihrer Box raus kam. Deshalb entschieden Benny und ich das wir uns um sie kümmern. Ich setzte mich jeden Tag zu ihr in die Box und streichelte sie. Nach ein paar Tagen, war das Eis gebrochen und sie kam sofort mit spazieren. An diesem Tag habe ich mich in die Hündin verliebt. sie ist ein richtiger Schoßhund, obwohl sie dafür etwas zu groß ist, aber das ist ihr egal.

Ricky ist einfach ein Traumhund, sie verträgt sich mit fast allen Hunden,  mag Kinder, ist total verschmusst und sehr anhänglich. Katzen kannte sie bisher noch nicht, aber mittlerweile haben sie sich aneinander gewöhnt und liegen sogar zusammen auf der Couch. Sogar unser Frettchen Woody findet Ricky toll. Nur leider beruht dies nicht auf gegenseitigkeit. Als Ricky bei der ersten Begegnung Woody vor Freude ableckte, biss Woody ihr in die Nase.

Als wir Ricky zu uns holten, konnten sie kein einziges Kommando. Mittlerweile hat sie aber viel gelernt. Sie kann Sitz, Nein, Platz, Aus, Männchen und Pfötchen perfekt. Was Bleib bedeutet weiß sie auch, im Haus befolgt sie dieses Kommando auch, jedoch hat sie draußen noch zu große Verlustängste als das sie irgendwo alleine sitzen bleibt. Daran müssen wir noch arbeiten. Aber ich bin sehr stolz auf sie, weil sie in so kurzer Zeit so viel gelernt hat. Wir sind sogar so stolz auf sie das wir ihr zugetraut hatten nach 3 Monaten den Wesenstest zu machen. Und sie hat ihn bestanden! ;-))))

            

Ich habe Ricky seit dem 23. März im Tierheim betreut und seit dieser Zeit hat sie sich sehr verändert, zum positiven als auch im negativen Sinne. Mittlerweile freut sie sich total, wenn Benny und ich von der Arbeit kommen. Sie springt uns dann immer an und kriegt sich überhaupt nicht mehr ein. Was ich besonders schön finde, ist das sie spielt. Das hat sie im Tierheim nie gemacht und heute würde sie für ihren Quitscheball sterben. Ricky liebt Quitschespielzeug über alles, sie hat ihn sogar im Maul wenn sie schläft. Sie liebt es stundenlang im Feld dem Ball hinterherzulaufen.

Durch dieses spielen ist es jetzt auch viel einfacher geworden ihr Kommandos beizubringen.

 

Das Negative ist jedoch, das sie sehr sicher wird und das sie manche Leute anknurrt. Ich kann auch nicht erklären woran es liegt und ich kann auch nicht behaupten das sie die Leute nicht mag. Manchmal fängt sie zum Beispiel an zu knurren, wenn meine Eltern rein kommen und eine beim nächsten Mal rennst sie ihnen Schwanz wedelnt entgegen. Auch beim Spazieren gehen knurrt sie wildfremde Leute an. Meistens macht sie dies allerdings, wenn ich mit ihr alleine gehe wenn es dunkel ist. Sie will mich dann anscheinend beschützen. Ein weiteres Problem ist das sie sehr schlecht alleine bleiben kann. Häufig macht sie dann Sachen kaputt. Aber ich denke mir das kein Hund perfekt ist und wir müssen noch eine Menge arbeiten.

Ich kann das Glück was ich empfinde garnicht beschreiben. Meine Maus ist endlich bei mir und ich weiß nicht was ich gemacht hätte, wenn sie an jemand anderen vermittelt worden wäre. Sie gehört zu uns und egal was passiert, ich werde sie nie, nie wieder hergeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!