Diana - My sunshine

Diana ist eine American Staffordshirehündin und lebt zur Zeit im Tierheim Mönchengladbach. Diana kommt vom gleichen Besitzer wie Ricky, aber zum Glück war sie erst wenige Wochen alt als sie schließlich im November 2001 durch das Ordnungsamt ins Tierheim kam. Sie kam zusammen mit Ricky, ihrer Mutter Missy, ihrem Vater Lukas, ihrem Bruder Tommy, ihrem Bruder Jo und mit weitern 4 Staffordshiren ins Tierheim.

Diana ist jetzt knapp über ein Jahr alt und hat nie etwas anderes als das Tierheim kennen gelernt. Benny und ich kennen Diana seit Januar 2002. Alleine ihr und Jo haben wir es zu verdanken, das wir uns in diese wundervolle Rasse verliebt haben. Seit dieser Zeit kümmern wir uns auch um sie.

Diana ist einfach ein Traum von einem Hund, jedenfalls ist sie das für Benny und für mich. Keiner im Tierheim kann es verstehen warum sie noch da ist. Sie ist bildschön und wenn man erst mal ihr Vertrauen gewonnen hat, hat man einen freund für`s Leben gefunden. Nur leider braucht Diana einige Zeit um Vertrauen aufzubauen. Sie ist Fremden gegnüber sehr scheu und zurückhaltend und geht auch nur mit ihr Bekannten Menschen spazieren. Wenn sie die leute nicht kennt, legt sie sich einfach auf den Boden und geht keinen Schritt. Genau so wie Ricky es damals gemacht hat. Es sei denn es ist ein anderer Hund dabei. Diana ist nämlich sehr verträglich und orientiert sich sehr stark an einen zweiten Hund. Ich denke das dies auch erst mal der Grund ist, warum sie noch nicht vermittelt ist. Sie hat zwar viele Interessenten und viele wollen auch mit ihr spazieren gehen, aber sobald sie merken das Diana nicht so einfach mit jedem mitgeht, verlieren die Leute ihre Geduld und auch ihr Interesse.

Diana war jedoch schon einmal vermittelt. Es war zu der Zeit als wir Ricky bekamen. Es war ein junges Päarchen, die schon eine Staffordshirehündin hatten. Da die Staffordshirehündin immer dabei war, ging Diana auch mit den Leuten spazieren. Sie nahmen Diana dann mit zur Probe. Nach ein drei Tagen kam Diana wieder zurück. Die Leute sagten das die beiden Hündinnen eifersüchtig aufeinander waren. ich denke aber eher das ihre Hündin eifersüchtig war, denn Diana steckt eigentlich immer zurück. Das merke ich ja wenn sie mit Ricky zusammen ist. Sie geht eigentlich freiwillig zur Seite, wenn Ricky kommt und schmusen will.

Wir haben Diana eigentlich jedes Wochenende zu Hause. Ricky und Diana lieben sich über alles und ich kann mir garnicht vorstellen, wie es für die beiden wird wenn wir sie vielleicht doch irgendwann trennen müssen.

Diana ist aber ganz anders als Ricky. Sie ist viel ängstlicher in vielen Situationen und will auch nicht die ganze Zeit geschmußt werden. Auch mit Bällen oder anderem Spielzeug spielt sie nicht. Sie spielt lieber mit anderen Hunden und animiert Ricky immer dazu mitzumachen. Jedoch hat sie genau wie Ricky Kinder total gerne und sie hört jetzt schon viel besser als Ricky, obwohl sie auch nicht mehr kann asl "Sitz". Wenn wir sie mal ohne Leine laufen lassen, läuft sie immer ein paar Schritte vor, bleibt dann stehen und wartet bis wir bei ihr sind.

Diana wäre wirklich der perfekte Zweithund für uns und mir tut es immer wieder weh, wenn ich sie in ihre Box zurück bringen muss. Vor kurzem habe ich erfahren, das Benny mir sie zu Weihnachten schenken wollte. Im Tierheim war schon alles abgesprochen und Benny`s Eltern hatten auch schon zu 90% zugesagt. Durch ufall bekam ich es heraus und habe geweint vor Freude.

Wir nahmen Diana dann mit zu Benny nach Hause um zu sehen ob sie sich mit den Katzen verträgt. Mit den Katzen lief es soweit ganz gut, sie starrte die Katzen die ganze Zeit an und Diana ließ es sogar zu das sie an ihr geschnüffelt haben. Nur leider passierte etwas womit keiner gerechnet hatte. Sobald jemand von Benny`s Familie in den Raum kam, fing Diana an zu bellen und zu knurren. Erst dachten wir sie hätte vielleicht einen schlechten tag erwischt, aber bei weiteren Versuchen verhilet sie sich genau so. Ich kann es auch nicht von einer Person oder an eine bestimmte Situation abhängig machen. Es wurde so schlimm, das sie im Garten geknurrt hat als jemand auf dem Balkon stand oder sie knurrte als Benny`s Schwester, 5 Meter von Benny`s Auto entfernt stand und sie saß im Auto. Mittlerweile hat sie sich dieses knurren und anbellen bei Fremden richtig angewöhnt und ich denke das sie für uns einen Schutztrieb entwickelt hat. Benny`s Eltern haben jetzt natürlich ein anderes Bild von Diana, was ich ihnen auch nicht verübeln kann. Sie wollen jetzt erst mal abwarten, wie sie sich entwickelt.

Diana, mein Sonnenschein, wenn ich doch nur wüßte warum du das machst. Und wenn du doch nur wüßtest das du bald ein zu Hause hättest, wenn du dein Verhalten änderst. Wir vier gehören zusammen und wir lieben dich über alles. Ich kann es mir garnicht vorstellen, wie es ist wenn wir dich verlieren. Ich hoffe es wird nie geschehen.



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!